1. Blockiert Jagex mein Passwort?

Ja, Jagex blockiert Ihr Passwort, aber es wäre trotzdem leichtsinnig, es in den Chat einzutippen. Sie könnten sich vertippen und es dadurch aus Versehen preisgeben!

Selbst seit wir diese Blockierfunktion eingerichtet haben, fragen Spieler andere nach ihren Passwörtern. Wenn Sie jemanden entdecken, der das tut, schicken Sie uns eine Regelverstoß-Meldung und wählen Sie die Option 'Passwortbetrug' aus. Die Schaltfläche 'Regelverstoß melden' finden Sie in der rechten unteren Ecke des Spielfensters.

Wenn Ihr Passwort ein sehr gebräuchliches Wort ist oder eines, das Sie im Chat normalerweise auch verwenden würden, dann ändern Sie es bitte. Die Funktion, die das Passwort blockiert, zensiert den ganzen Satz, den Sie im Spiel sagen wollen, sodass man das Passwort auch nicht aus dem Zusammenhang heraus erraten kann. Stellen Sie sich vor, Ihr Passwort wäre 'Sandwiches' und Sie würden es im Chat in einen Satz einbauen - würden wir nur Ihr Passwort zensieren, dann könnten Ihre Mitspieler eventuell erkennen, welches Wort Sie sagen wollten und hätten so Ihr Passwort erraten.

Zurück zum Anfang


2. Wie kann ich mein Passwort schützen?

Die beste Methode, sein Passwort zu schützen, ist, wenn man es streng geheim hält und seinen Computer sicher und virenfrei hält.

Alle Spieler sollten sich unsere Sicherheitshinweise durchlesen. Sollten Sie das noch nicht gemacht haben, klicken Sie bitte hier.

Zurück zum Anfang


3. Wie kann ich mein Passwort geheim halten?

Wir empfehlen Ihnen, niemandem Ihr Passwort zu verraten. Um sicherzugehen, dass Ihr Konto geschützt ist, sollten Sie nicht einmal Ihren Familienmitgliedern und vor allem keinen Freunden Ihr Passwort mitteilen. Wenn Ihnen jemand sein Passwort verrät, sollten Sie ihm nahelegen, so schnell wie möglich sein Passwort zu ändern, da das Spielkonto sonst eventuell für Kontoteilung bestraft wird.

Lesen Sie sich bitte auch die Anleitung unten zur Auswahl eines guten Passworts durch.

Zurück zum Anfang


4. Was macht ein gutes Passwort aus?

Ein gutes Passwort sollte schwer zu erraten und leicht zu merken sein, mindestens acht Zeichen beinhalten und aus einem Mix von Buchstaben und Ziffern bestehen.

Wählen Sie keine Begriffe oder Zahlen, die etwas mit Ihrer Person zu tun haben, z. B. Ihre Hausnummer oder den Namen Ihrer Straße.

Wählen Sie keine Zahl am Ende eines Wortes, z.B. HVYDG8076.

Wählen Sie keine üblichen Zahlen- und Buchstaben-Substitutionen wie 4 als 'for', 1 als 'L' oder 'l', 5 als 'S'.

Wählen Sie keine sich wiederholenden Zeichenfolgen wie 'bbbbbbbbbb' oder 'kbkbkbkbkbkb'.

Wählen Sie keine Eigennamen, Kontonamen oder Gegenstandsnamen, auch wenn Sie sie rückwärts buchstabieren oder aufteilen.

Wählen Sie keine nebeneinander liegenden Keyboardtasten so wie 'qwertz', 'lkjhgf' oder 'qaywsxedc', da das sehr üblich ist und Kontodiebe nach diesen Kombinationen suchen werden.

Die einzigen Grenzen, die FunOrb Ihnen setzt, sind:

  • Sie haben maximal 20 Zeichen für Ihr Passwort zur Verfügung.

  • Sie können keine Symbole wie '!' und '%' benutzen.


Bei den Passwörtern wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, also ist 'HVYDG' das Gleiche wie 'HvYdG'.

Ein guter Weg, sich ein Passwort auszudenken, ist, nach dem Zufallsprinzip Buchstaben aus dem Alphabet auszuwählen, die eine Buchstabenfolge ergeben, die kein Wort ist. Dann sollten Sie diese Buchstabenfolge noch mit einigen Zahlen spicken. Zum Beispiel so:

Wort: GJWXREJUVGF

Zahl 1: 102

Zahl 2: 13

Zusammen = G102JW13REJUVGF

Das wäre ein sehr gutes Passwort - hätten wir es nicht hier auf der Webseite veröffentlicht. Benutzen Sie AUF KEINEN FALL dieses Passwort, da die Kontodiebe es auch kennen und versuchen könnten, damit auf Ihr Konto zuzugreifen. Erfinden Sie stattdessen Ihr eigenes Passwort.

Es ist immer hilfreich, sich auf einem Notizblock die ausgewählten Passwörter aufzuschreiben. So gehen Sie sicher, dass Sie nicht zweimal das Gleiche auswählen und laufen auch nicht Gefahr, das Passwort zu vergessen. Sie sollten diesen Block sicher verwahren.

Solange Sie Ihr Passwort sicher aufbewahren, müssen Sie nicht ständig Ihr Passwort wechseln, da Sie sonst nur Gefahr laufen, ein altes wieder zu benutzen oder das neue zu vergessen. Es ist allerdings ratsam, es alle 6 Monate zu ändern.

Falls Ihr Konto gestohlen wurde, ist es besonders wichtig, dass Sie kein Passwort benutzen, das Sie zuvor benutzt haben.

Zurück zum Anfang